Kategorie: Graue Barthaare sind Sexy

Keine Produkte gefunden
Verwende weniger Filter oder entferne alle

Graues Haar ist männlich und ein Zeichen für Selbstbewusstsein

Unsere Gesellschaft wird zunehmend eitler. Jeder hat immer das Gefühl irgendeinem Ideal entsprechen, funktionieren und sich anpassen zu müssen. Aber trägst du nicht Bart um deine Männlichkeit zu unterstreichen? Und bedeutet Männlichkeit nicht auch Rebell zu sein? Sich nichts sagen zu lassen? Wir sagen: Finger weg vom Bärte färben. Natürlichkeit ist das neue Sexy.



Die Pflegeartikelindustrie zeichnet ein Bild vom modernen Mann, dass in erster Linie eines tut - es verzerrt unseren Blick für das Wesentliche. Es soll uns weisgemacht werden, dass wir einem bestimmten Rollenbild oder einem bestimmten optischen Ideal nachjagen müssen. Und diese Kampagne hat natürlich nur einen Hintergrund, die Verkaufsförderung. Es gibt Portale, die werden versuchen dir Artikel zu verkaufen, die du zum Einen nicht brauchst zum Anderen vielleicht sogar meiden solltest, nur damit der Absatz stimmt. Wir schieben dem einen Riegel vor.
 

“Wer will schon einen schwarzen Rauschebart (...)”

Ein beliebtes Beispiel ist die Barthaarfärbung. Dein Bart soll voll und möglichst kräftig wirken - aber um jeden Preis? Wer will schon einen schwarzen Rauschebart á la Captain Blackbeard, wenn dein Barthaar und deine Haut dafür nachhaltig geschädigt wird?

Tippt man Bartfärbemittel bei Google ein wird man erschlagen von einem breiten Portfolio von chemischen Mitteln in Tiegeln und Tuben. Und suchst du auch noch so intensiv, so wirst du keine natürliche Alternative zu diesen Färbemitteln finden - mit Ausnahme vielleicht von Henna, einem rein pflanzlichen Färbemittel aus Blättern des Hennastrauchs, dass dir aber nur kurzfristige Ergebnisse liefert und oftmals mehrere Anwendungen benötigt um ein ansatzweise befriedigendes Ergebnis zu liefern.

Die chemischen Färbekeulen lösen oftmals Hautirritationen aus, Juckreiz, Rötungen und Brennen sind bekannte Begleiterscheinungen. Außerdem greifen die Chemika den natürlichen Schutze deines Haares an, das müssen sie auch, da das Färbemittel in dein Haar eindringen muss. Davon erholt sein dein Barthaar nur sehr mühsam und kann dadurch spröde, trocken und schlimmsten Falls sogar brüchig werden. Die Auswirkungen auf dein Bartmilieu sind massiv, nicht umsonst raten die Hersteller der Färbemittel: Kein Glätteisen, kein Fön, kein Waschen mit aggressiven Mitteln für mindestens zwei Tage.

Männlichkeit geht mit Natürlichkeit Hand in Hand

Neben dem Argument der Schädlichkeit sollte man sich überlegen, warum man eigentlich Bart trägt. Für die Meisten ist er ein Zeichen der Männlichkeit. Und mit der Männlichkeit geht die Natürlichkeit Hand in Hand. Keiner sagt, dass es unmännlich wäre hier und da nachzuhelfen, aber es ist schlicht nicht notwendig.

Du trägst Bart, du bist ein Mann und Natürlichkeit ist damit eines deiner Grundrechte. Du hast Lücken im Bart? Who cares? Dein Bart ist grau meliert? Who cares? Sei selbstbewusst. Jede Lücke, jedes graue Haar - im übrigen auch jede Narbe oder Falte - machen dich kantiger und verleihen deinem Auftreten Charakter. Genau das ist doch auch der Grund, warum wir zum Tätowierer gehen: Wir wollen Kanten.

Also warum deine natürlichen Kanten kaschieren? Finde den passenden Bartcut für dich, BARTTRENDS 2017 schaff dir anständige Pflegeprodukte für Look und Duft an und sei einfach ein Mann. Natural rules.